Einfach abnehmen mit Wasser

Erstellt von Bodo am 30. August 2007 – 10:42 -

Liebe Leser,

im April dieses Jahres begann ich ein Buch zu lesen, das mich im Laufe der Lektüre immer mehr faszinierte: “Walden oder Leben in den Wäldern” von Henry David Thoreau. Der Autor beschreibt sein Waldleben darin folgendermaßen: “Ich zog in den Wald, weil ich den Wunsch hatte, mit Überlegung zu leben, dem eigentlichen, wirklichen Leben näherzutreten, zu sehen, ob ich nicht lernen konnte, was es zu lehren hatte, damit ich nicht, wenn es zum Sterben ginge, einsehen müsste, dass ich nicht gelebt hatte. Ich wollte nicht das leben, was nicht Leben war; das Leben ist so kostbar. Auch wollte ich keine Entsagung üben, außer es wurde unumgänglich notwendig. Ich wollte tief leben, alles Mark des Lebens aussaugen, so hart und spartanisch leben, dass alles, was nicht Leben war, in die Flucht geschlagen wurde.”

Wie leben wir nicht heute in einer künstlichen Welt! Natürlich sind Fernsehen, Radio und Computer unsere Begleiter, nein, vielmehr sind sie unsere Dauerberieseler. Wir essen künstliche Nahrung und trinken künstliche Getränke bei künstlichem Licht. Die künstliche Welt des Internets simuliert uns ein Leben, das wir gerne im wahren Leben hätten. In der Arbeitswelt müssen wir unsere menschliche Natur verbiegen, unterliegen künstlichem Streß und künstlichen Strukturen. Wo sind die wahren Werte geblieben?

Ein Gedanke des Autors von WALDEN fiel mir besonders auf: “Ich möchte gerne immer nüchtern bleiben, doch es gibt unzählige Grade von Trunkenheit. Ich glaube, dass Wasser das einzige Getränk für einen vernünftigen Menschen ist; Wein ist keine so edle Flüssigkeit … Selbst die Musik kann berauschend wirken … Wer möchte sich aber nicht, statt auf jede andere Weise, von der Luft berauschen lassen, die er atmet?”

Ganz in diesem Sinne beschloss ich, auf die vielen Säfte, Schorlen, Sprudel, Colas und Light-Getränke zu verzichten und nur noch Wasser zu trinken! Natürlich, zuerst schmeckt es etwas fad – aber man gewöhnt sich daran und nach zwei Wochen des Experiments kann man sich gar kein anderes Getränk zum Durstlöschen mehr vorstellen! Ich bin also beim Wasser geblieben und was soll ich sagen: Innerhalb von 4 Monaten bin ich vom leichten Übergewicht wieder auf Normalgewicht gesunken – ohne auf irgendeinen Essensgenuss oder auf das Bier am Abend zu verzichten! Man kann das Wasser als Mineralwasser mit Kohlensäure, oder, wer das nicht verträgt, als stilles Wasser trinken oder ganz cool: einfach aus dem Wasserhahn! Glücklicherweise haben wir hier in Mitteleuropa beste Trinkwasserqualität bei einem unschlagbaren Preis von 0,2 Cent je Liter!

Dies wollte ich unbedingt mal loswerden …

Beste Grüße an die Leser!
Euer Bodo

 


Erstellt in Kategorie Dies und Das, Messages, Rezensionen | Keine Kommentare »
RSS