Mein lieber Mann ist krank

Erstellt von Bodo am 3. April 2011 – 12:49 -

(ein Feedback einer Angehörigen, Name geändert)

Lieber Bodo,

 

es ist sehr mutig, solch einen persönlichen Bericht (siehe Tagebuch – d.R.) zu schreiben. Mein Mann befindet sich gerade in einer psychiatrischen Klinik. Er ist an einer schizophrenen Psychose erkrankt. Allerdings auch nicht das erste Mal. Er ist 1961 geboren und erkrankte zum ersten Mal 1981 während seiner Ausbildungszeit als Funker in der Bundeswehr. Das 2. Mal im Jahr 2000 und eben jetzt wieder. Dies geschah immer nach Stressphasen, die ich immer versucht habe von ihm abzuhalten, aber er war nicht einsichtig und nicht zu bremsen. Ich kenne ihn seit 1980 und liebe ihn sehr. Er ist nämlich ein ganz toller Ehemann u. Papi. Beim ersten Mal war es für mich sehr schwierig damit umzugehen habe mich aber mit der Thematik befasst um besser zu verstehen, was los ist. Es ist ja heute wesentlich einfacher da man vieles durchs Internet erfährt.

 

Lieber Bodo, ich hoffe du kannst gut leben mit deiner Krankheit. Es ist nichts vor dem man sich schämen muss. Im Gegenteil die Umwelt sollte sich schämen, da sie dies zum Tabuthema machen.

 

Außerdem die Leute mit psychischen Erkrankungen, sind alle sehr intelligent und da liegt wahrscheinlich das Problem. Es reicht nicht 100 % Leistung, nein ihr wollt alles perfekt, eben über die Grenzen leisten.

 

Ich wünsche dir viel Glück auf deinem weiteren Lebensweg.
Liebe Grüsse, Gesine

Erstellt in Kategorie Gastbeiträge, Krankheit | 6 Kommentare »
RSS