Presseschau im September

Erstellt von Bodo am 4. September 2013 – 19:05 -

Inga Humpe, Sängerin (“Ein Herz kann man nicht reparieren”), kam von einer Musik-Produktion aus Kalifornien zurück, dem Traumland vieler Deutschen. Doch wenn sie dort jemandem erzählt, dass sie aus Berlin kommt, “dann knien sie vor dir nieder” berichtet sie. Wie heißt es so schön in einem Popsong: First we take Manhattan, then we take Berlin!

Der älteste Mensch der Welt ist ein Bolivianer mit sage und schreibe 123 Lenzen. Nach seinem Geheimrezept für ein langes Leben gefragt, antwortete er: keine Medikamente und Koka-Blätter kauen. Seinen Reis kocht er sich wie eh und je mit Lama-Dung als Brennstoff. Wenn das nicht bio-logisch ist!

Peinliche Panne bei der Wahlwerbung: FDP und NPD benutzen das gleiche Familien-Radausflug-Video für ihre Botschaften. Wer hat jetzt bei wem geklaut? Das wäre interessant zu erfahren. Oder haben beide Vereine sogar dieselbe Werbeagentur? Das wäre noch interessanter!

Im Weltall gibt es viele Schwarze Löcher. Im Zentrum der Milchstraße ist ein solches mit der Masse vieler Millionen Sonnen. Es gibt aber auch kleinere Schwarze Löcher aus der Frühzeit des Universums, die nur 1000 kg wiegen. Das kenne ich. Bei mir in der Jackentasche ist sogar ein Schwarzes Loch, das wiegt nur etwa 100 Gramm. Es hört auf den Namen “Portemonnaie”!

Der neue Ministerpräsident von Brandenburg nahm zur Amtseinführung in Potsdam vom scheidenden “Deichgrafen” ein besonderes Erbstück entgegen: die Burlakow-Keule! Einst im Besitz des Oberkommandierenden der Russischen Streitkräfte in Deutschland, die vor allem in den brandenburgischen Wäldern hausten, soll sie wohl dem Landesvater Eines symbolisieren: den demokratischen Machtanspruch des Ministerpräsidenten: Und willst Du nicht mein Bruder sein, so hau ich Dir den Schädel ein!

Berlins Keller saufen langsam aber sicher ab! Mit dem sinkenden Wasserverbrauch machte in den letzten Jahren ein Wasserwerk nach dem anderen dicht. Und nun bekommen die Berliner die Quittung: das Grundwasser steigt. Denn Berlin liegt eigentlich in einem Urstromtal und ist darauf angewiesen, dass entwässert wird. Doch bei DEN Wasserpreisen ist das Sparen kein Wunder. Nun müssten eigentlich die Wasserpreise gesenkt werden, wenn die Politiker vernünftig wären. Doch daran glaubt niemand. Lieber werden Pumpen angeschmissen, damit der “Ort im Sumpf”, wie Berlin slawisch heißt, nicht völlig absäuft.

Mit Aliens kann man sich alles erlauben. Er muss es wissen: Roland Emmerich, Produzent von “Independence Day”. Da darf man selbst vor lieblichsten Gestalten die Atombombe zünden. Na ja, die Amerikaner haben ja Erfahrung darin … Wenn sie nur wüssten, dass sie wahrscheinlich selber Aliens sind. Ein Forscher glaubt, eine Theorie beweisen zu können, dass sich das irdische Leben aus Mars-Bakterien entwicklelt hat, die mit Meteoriten auf die Erde kamen. Wir sind also alle Marsmenschen! Das ist gut zu wissen. Wenn mir einer wieder dämlich kommt, sage ich einfach: Verpiss Dich, Du Mars-Bakterie!!!


Erstellt in Kategorie Dies und Das | Kommentare deaktiviert

Keine Kommentare möglich.

RSS